Allgemeine Einlösebedingungen

für MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine

Mit der Einlösung von Maingutschein-Geschenkgutscheinen akzeptiert der Inhaber oder Empfänger eines Gutscheins (nachfolgend: Empfänger) die folgenden Einlösebedingungen der MAINGUTSCHEIN GmbH, Geschäftsanschrift Rechtenbacher Str. 11, 97816 Lohr a. Main, Handelsregister xxxx, Handelsregister Amtsgericht Gemünden, Geschäftsführer Hilmar Ullrich u. Gennarino de Luca (nachfolgend: MAINGUTSCHEIN). Der aktuelle Stand dieser Einlösebedingungen ist stets abrufbar unter https://maingutschein.de/einloesebedingungen.html und kann jederzeit ausgedruckt werden.

 

Jeder MAINGUTSCHEIN-Geschenkgutschein enthält zur eindeutigen Identifizierung einen individuellen Gutschein-Code. Dieser darf vom Empfänger weder geändert noch kopiert werden. Der MAINGUTSCHEIN-Geschenkgutschein kann durch Eingabe oder Nennung des auf dem Universal-Geschenkgutschein enthaltenen Codes in Vertriebspartner-Gutscheine eingelöst werden.

 

MAINGUTSCHEIN -Universal -Geschenkgutscheine sind drei Jahre ab Ausstellungsdatum einlösbar. Der Versand der Vertriebspartner-Gutscheine erfolgt, wenn es sich um einen Vertriebspartner-Gutschein in digitaler Form handelt (Onlinecode oder PDF Gutschein) innerhalb von 24 Stunden nach Einlösung der MAINGUTSCHEIN -Geschenkgutscheine an die angegebene E-Mailadresse. Wird der MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutschein gegen Vertriebspartner-Gutscheine aus Papier eingelöst, erfolgt der Versand in der Regel innerhalb von 3 Werktagen nach der Einlösung. Die Zustellung haptischer Gutscheine erfolgt per Post. MAINGUTSCHEIN schuldet nur die Absendung und nicht die Übersendung an den Empfänger. MAINGUTSCHEIN versendet die Ware auf Wunsch des Empfängers an einen anderen Ort (Schickschuld), die Gefahr geht auf den Empfänger über, sobald die Ware dem Transportunternehmen übergeben wird. Sofern nicht anders vereinbart ist, erfolgt die Lieferung an die vom Empfänger angegebene Lieferadresse.

 

Der MAINGUTSCHEIN Universal-Geschenkgutschein kann im Internet unter maingutschein.de eingelöst werden. Bei Einlösung von MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine in Vertriebspartner-Gutscheine behält MAINGUTSCHEIN sich vor, die Stückelung der bestellten Vertriebspartner-Gutscheine zu ändern, um Bestellungen zeitnah abwickeln zu können. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Verfügbarkeit von Gutscheinen spezifischer, explizit auch werblich ausgelobter Partner aus dem Vertriebspartner-Gutscheine-Portfolio.

 

Eine Haftung von MAINGUTSCHEIN gegenüber Empfängern für Verlust oder Nichtgebrauch der MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine bzw. der Vertriebspartner-Gutscheine nach Übersendung (per Post oder digital) ist ausgeschlossen, eine Pflicht, gegebenenfalls Ersatz- MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine bzw. Vertriebspartner-Gutscheine zur verschicken, besteht für MAINGUTSCHEIN ausdrücklich nicht.

 

MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine bzw. Vertriebspartner-Gutscheine sind grundsätzlich von der Rückgabe ausgeschlossen. Ein nachträglicher Umtausch bereits ausgestellter MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine bzw. Vertriebspartner-Gutscheine in andere Gutscheinwerte ist nicht möglich; eine Barauszahlung von MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine bzw. Vertriebspartner-Gutscheine bzw. von Restguthaben ist ausgeschlossen. Eventuelle Restguthaben der MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheine werden automatisch bis zum Ablaufdatum des MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheins gutgeschrieben und können jederzeit digital durch Eingabe des eindeutigen Gutschein-Codes vom Empfänger eingesehen werden.

Für die Einlösung der Vertriebspartner-Gutscheine bei den Vertriebspartnern gelten grundsätzlich die aktuellen rechtlichen Vorgaben des jeweiligen Vertriebspartners; die Gültigkeitsdauer der Vertriebspartner-Gutscheine legt der jeweilige Vertriebspartner fest. Durch den Eintausch von MAINGUTSCHEIN-Universal-Geschenkgutscheinen in Vertriebspartner-Gutscheine kommen Vertragsbeziehungen ausschließlich mit dem Vertriebspartner zustande; MAINGUTSCHEIN vermittelt lediglich den Vertriebspartner-Gutschein. Alle Ansprüche, die den Vertrag zwischen dem Empfänger und dem Vertriebspartner betreffen, und zwar Art und Weise der Leistung, Preisgestaltung und mögliche Leistungsverweigerung, sind an den Vertriebspartner zu richten. Dementsprechend trägt der Empfänger des Vertriebspartner-Gutscheins das Risiko einer etwaigen Insolvenz des Vertriebspartners.

Bei Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung mit fixiertem Leistungszeitpunkt liegt kein Fernabsatzgeschäft gemäß § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB vor, sodass kein Widerrufs- oder Rückgaberecht besteht.

MAINGUTSCHEIN haftet für schuldhaft verursachte Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, beim Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, sofern die Zusicherung gerade bezweckt hat, den Empfänger gegen solche Schäden abzusichern, sowie in Haftungsfällen nach dem Produkthaftungsgesetz unbeschränkt. Im Übrigen gilt: MAINGUTSCHEIN haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit unbeschränkt.

Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Durchschnittsschaden beschränkt, sofern eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde. Bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten haftet MAINGUTSCHEIN nicht. Soweit die Haftung von MAINGUTSCHEIN ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung eingeschalteter Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

MAINGUTSCHEIN haftet nicht für Störungen, die durch außerhalb von MAINGUTSCHEIN‘s Einflussbereichs liegende Umstände, wie z.B. durch höhere Gewalt, verursacht werden. Dies gilt insbesondere für Beeinträchtigungen, die auf den Ausfall oder die Störung des Telekommunikationsnetzes und der Stromversorgung zurückzuführen sind.

Im Falle der Unwirksamkeit von Regelungen dieser AGB wird die Wirksamkeit des Vertrages oder die der AGB im Übrigen nicht berührt. Für Streitigkeiten über Vermittlung von Gutscheinen durch MAINGUTSCHEIN, die über das Internetangebot erfolgt, wird, soweit der Empfänger Vollkaufmann oder Person des öffentlichen Rechts ist, Gemünden als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Es kommt ausschließlich deutsches Recht zur Anwendung. Erfüllungsort für die Zurverfügungstellung der Gutscheine und für alle Zahlungen ist Gemünden.